fbpx

B-schreibt...

Hilfe! Ich kann mich nicht entscheiden! (#554)

Hilfe! ich kann mich nicht entscheiden!
Photo by Justin Luebke on Unsplash

Ich kann mich nicht entscheiden. Bin ich einfach nur unentschlossen oder gibt es dafür einen Grund? ♥ Finde es jetzt heraus!

🚀 EINFACH MACHEN

  • Erfahre den Grund für Deine Unentschlossenheit.
  • Nutze deine intrinsische Motivation.
  • Sei ehrlich zu Dir und tue das, was Dir gut tut.

Du möchtest auch mehr Klarheit für Deine Entscheidungen? Dann schreib mir gerne eine Email, eine WhatsApp oder ruf mich an.

Deine ❤ Bettina

Inhalt

Hilfe! Ich kann mich nicht entscheiden! (#554)

Warum so unentschlossen?

Heute geht es um das Thema der oft so schwierigen Entscheidungsfindung und was hinter unserer Unentschlossenheit steckt.

Beispiel:

Gerade noch genießt Du es, im Kontakt zu sein mit anderen Menschen. Du bist vielleicht im Gespräch mit anderen Menschen oder du hast schon das nächste Gespräch in Planung.

Normalerweise tut’s dir total gut und du genießt es sehr dich mit anderen Menschen auszutauschen.

Du liebst es zu kommunizieren, da du vermutlich intrinsisch die Kontaktfreudigkeit ausgeprägt hast.

Mit einmal, ganz schleichend, merkst du ein Gefühl, als ob dir einer den Energiestecker gezogen hat.

Obwohl du tust was du liebst, obwohl du mit Menschen sprichst, egal ob beruflich oder privat, mit einmal hast du das Gefühl dein Energielevel singt dramatisch nach unten, Du bist erschöpft, du bist kraftlos und du kannst es dir überhaupt nicht erklären, wieso, weshalb, warum das so ist.

  • Ich hab mich doch entschieden.
  • Ich möchte doch gerne mit dieser Person zusammen sein.
  • Oder vielleicht bist du auch mit dieser Person den ganzen Tag unterwegs.

Mit einmal merkst du,

  • das wird mir echt zu viel,
  • ich brauche echt Ruhe.

Und dann kommt es, das schlechte Gewissen

… was Dir gerade einreden möchte, das kannst Du doch nicht sagen, du bist ja mit der Person zusammen du kannst jetzt ja nicht einfach sagen ich möchte jetzt für mich sein.

Kann ich mich nicht entscheiden?

Ich hab mich doch entschieden, mit dieser Person etwas zusammen zu machen.

Ich kann dir eins sagen:

Mit diesem Gefühl bist du definitiv nicht alleine.

Selbst ich mit Kontaktfreudigkeit in hoher Ausprägung kenne das, dass ich irgendwann den Punkt erreicht habe, wo ich merke:

  • So jetzt brauche ich wieder ein bisschen Pause.
  • Dann darf ich das auch kommunizieren.

Vielleicht hast du allerdings auch, wie eine Kundin von mir, die sogenannte Ambivalenz zwischen Kontaktfreude und Zurückgezogenheit.

Das ist die Einzigartigkeit bei dem Personal Life Drivern (PLD).

Die Personal Life Driver gehen wirklich in die Tiefe und sind nicht nur oberflächlich.

  • Die PLD® zeigen Dir auf, ob Du kontaktfreudig bist, Spaß daran hast, Menschen zu treffen und auch neue Menschen kennenzulernen
    oder ob Du eher intrinsische die Zurückgezogenheit ausgeprägt hast.
  • Dass du es liebst alleine zu sein, dass du es liebst für dich zu sein und dass du eher wenig Menschen in deinem Umfeld brauchst um leistungsfähig und glücklich zu sein.
  • Die PLD zeigen dir in unterschiedlichen Ausprägungen auf, wie hoch die Intensität Deiner inneren Antreiber ist.

Und gleichzeitig zeigen Sie auch die sogenannten Ambivalenzen auf.

Mit Ambivalenzen umgehen

Die Ambivalenz bedeutet, dass du wie bei meiner Kundin im Beispiel sowohl intrinsische die Kontaktfreudigkeit, als auch die Zurückgezogenheit ausgeprägt hast. Du brauchst also beides um Dich wohl und leistungsfähig zu fühlen.

Du kannst dir vorstellen wie auf einer Wippe. Vielleicht kennst du das noch aus der Kindheit, wenn Du gewippt hast und die eine Person hat den anderen dann oben schmoren lassen. Du durftest dann „erst runter“ wenn Du irgendwie eine Mutprobe bestanden hast.

Aufgrund von Erziehung, von Vorleben und Glaubenssätzen sind häufig nur die PLD einseitig bedient worden und die zweite Seite also die so genannte Ambivalenz ist eben häufig gar nicht bedient worden.

Und durch eben diese Unkenntnis kommt dann oft dieses schlechte Gewissen.

Ich kann mich doch jetzt nicht einfach zurückziehen“ oder „ich kann doch jetzt nicht einfach sagen ich brauch mal eine Zeit für mich".

Falls du meinen Podcast von Freitag gehört hast, habe ich dir ganz klar aufgezeigt, dass dein Lebenskompass deine Gefühle sind.

Deine Gefühle machen sich sehr stark bemerkbar wenn sie eben nicht bedient werden, wenn sie nicht gehört werden.

Wenn in dir der laute und tiefe Wunsch nach Zurückgezogenheit ist, du ihn allerdings nicht bedienst, dann zeigt Dein Körper Dir Signale auf.

Wie eben bei meiner Kundin, die sagte: „ich bin total erschöpft, ich weiß überhaupt nicht mehr, ich hätte am liebsten den Termin abgesagt aber das konnte ich ja nicht machen und jetzt bin ich total platt…

Daher ist es für dich vielleicht jetzt genau der richtige Podcast. Vielleicht kennst du genau diese Situation dass du das Gefühl hast ich kann mich nicht entscheiden, gerade eben fand ich noch gut und jetzt nervt es mich das total was ich gerade mache mit der Person oder in der Gesellschaft.

Ich brauch einfach Ruhe für mich.

Mein Tipp: Kommuniziere das ganz ehrlich, so wie ich das auch der Kunden im letzten Podcast gesagt habe.

Sprich aus, was Du gerade brauchst.

Es ist so wichtig, sich immer wieder ehrlich zu hinterfragen, was brauche ich jetzt gerade.

Was tut mir gut?

Vor Allem, wenn du weißt dass du eine Ambivalenz hast, wie in diesem Beispiel die Kontaktfreundlichkeit und auch die Zurückgezogenheit, dann muss beides auf gleicher Ebene bedient werden.

Wenn beide Antreiber ungleichmäßig bedient werden, dann ist es so als ob du permanent wie bei einer Wippe oben in der Luft hängst und einfach nicht runterkommst.

Überforderung und Unterforderung der PLD®️ und auch wenn du sie nicht bedienst, zeigen Dir ein schlechtes Gefühl auf und rauben dir Energie d.h. du überforderst die Kontaktfreundlichkeit und unterfordert die Zurückgezogenheit.

Was kannst DU jetzt konkret Machen?

Weitere Beiträge für Dich

Hilfe! Ich kann mich nicht entscheiden! (#554)

Antreiber gleichmäßig bedienen

Das wichtige ist bei den Personal Life Driver (PLD®), dass es in einer Balance ist und dass Du eben beides zu gleichen Teilen auslebst und bedienst.

Wie du das machst, das fährst du natürlich in meinem Coaching.

Wenn du also mehr über die PLD® wissen möchtest, wenn du mehr über dich und vor allem wissen möchtest, wie Du Deine PLD® bedienen kannst,

  1. dass sie Dir Kraft und Energie geben,
  2. dass Du Dich endlich entscheiden kannst,
  3. dass Du endlich weißt was Du wirklich, wirklich willst,
  4. dass Du weißt, wovon brauchst und willst Du mehr in Deinem Leben haben,

…dass kann ich dir in einem ganz wundervollen Klarheitsgespräch erklären. Dort zeige ich dir auf, wie du zu deinen PLD kommst.

Schreib mir gerne

  1. eine E-Mail | bettina@bettinagreschner.de
  2. eine WhatsApp | 0172 – 279 15 16
  3. oder wie eine Podcasthörerin von mir ruf mich einfach an | 0172 – 279 15 16

Wir finden auch zeitnah einen Termin dass ich dir mehr über dich sagen kann und vor allem wie du dich und deine PLD kennen lernst.

 

Mein heißer Tipp am Ende:

Stell dir immer wieder die Frage, gerne mitten am Tag:

Tut das was ich gerade tue, mir gerade gut und gibt es mir ein gutes Gefühl?

  • Wenn du die Frage mit Nein beantwortest, unbedingt lassen!
  • Wenn du sie mit ja beantwortest unbedingt mehr davon.
Deine Bettina

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

/ Info's und Anmeldung

4MACHEN

*Mit Abschicken der Nachricht bin ich mit den geltenden Datenschutzbestimmungen einverstanden.